Die doppelte Buchhaltung einfach erklärt

Sie möchten Ihre doppelte Buchhaltung möglichst einfach und unkompliziert führen? Am besten mit einer Software, die Ihre Arbeit grösstenteils automatisch erledigt? Dann testen Sie die doppelte Buchführung von bexio 30 Tage kostenlos und unverbindlich:

Die doppelte Buchhaltung (auch “doppelte Buchführung” oder “Doppik”) ist ein kaufmännisches Buchführungssystem, mit dem Geschäftsvorfälle zweimal erfasst werden (daher “doppelte Buchhaltung”): Geschäftsvorfälle werden auf zwei Konten, Konto und Gegenkonto, gebucht.

Sie suchen nach einer Software, mit der Sie Ihre doppelte Buchhaltung einfach und schnell führen können? Mit bexio erledigt sich die Buchhaltung dank automatisierter Verbuchung und Journalführung fast von alleine. Erfahren Sie mehr über die Buchhaltung mit bexio.

Doppelte Buchhaltung online - einfach und unkompliziert mit bexio

Testen Sie bexio 30 Tage kostenlos und unverbindlich:

Was ist der Unterschied zwischen einfacher und doppelter Buchführung?

In der Buchhaltung wird generell zwischen einfacher und doppelter Buchhaltung unterschieden:

Einfache Buchhaltung

In der einfachen Buchführung werden alle Einnahmen und Ausgaben nach Datum sortiert festgehalten. Das heisst, es wird lediglich festgehalten, dass Sie Geld eingenommen oder ausgegeben haben.

Doppelte Buchhaltung

Im Vergleich zur einfachen Buchführung werden bei der doppelten Buchführung alle Einnahmen und Ausgaben nicht nur einmal, sondern gleich zweimal erfasst (daher “doppelte” Buchführung): Zum Einen wird erfasst, auf welchem Konto die Bewegung stattfand (Konto z. B. auf Ihrem Bankkonto oder in der Kasse). Desweiteren wird erfasst, wozu das Geld verwendet wurde (Gegenkonto z. B. Reisekosten, Büromaterial, Wareneinkaufskosten).

Ist die doppelte Buchhaltung in der Schweiz Pflicht?

Nicht alle Schweizer Unternehmen sind zur doppelten Buchhaltung verpflichtet. Zur doppelten Buchhaltung verpflichtet sind in der Schweiz u. a.

  • Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH)
  • Aktiengesellschaften (AG)
  • Einzelunternehmen und Personengesellschaften, mit einem Jahresumsatz von mindestens CHF 500’000

Ab wann ist ein Unternehmen zur doppelten Buchführung verpflichtet?

Laut OR Artikel 957 sind Einzelunternehmen und Personengesellschaften erst zur doppelten Buchhaltung verpflichtet, wenn sie im letzten Geschäftsjahr einen Jahresumsatz von mindestens CHF 500’000 erzielt haben.

Obwohl KMU und Selbstständige mit einem Jahresumsatz von weniger als CHF 500’000 nicht zur doppelten Buchhaltung verpflichtet sind, kann es sich dennoch lohnen die Buchhaltung doppelt zu führen. Im nächsten Abschnitt erfahren Sie warum!

Warum doppelte Buchführung?

Aus der einfachen Buchhaltung (Milchbüechli-Rechnung oder Einnahmen-Ausgaben-Rechnung) kann nur herausgelesen werden, ob ein Gewinn oder Verlust resultiert. Die doppelte Buchhaltung, hingegen, ist ein wichtiges Hilfsmittel für den Erfolg eines Unternehmens. Aus ihr ergeben sich zahlreiche Vorteile:

  • Sie wissen zu welchem Anteil sich Ihr Unternehmen aus Eigenkapital oder Fremdkapital finanziert.
  • Ihre Buchhaltung ist übersichtlich und einfach nachvollziehbar, wodurch sich unter anderem Probleme mit der Steuerverwaltung vermeiden lassen.
  • Sie können Ihre Buchhaltung recht einfach selbst kontrollieren, denn der Kontostand bei Ihrer Bank oder in Ihrer Kasse muss nach dem Buchen mit dem Saldo in Ihrer Buchhaltung übereinstimmen.

 

Übrigens: Mit bexio erledigen Sie Ihre doppelte Buchhaltung einfach, schnell und unkompliziert - sodass Sie auch ohne spezielle Vorkenntnisse Ihre Buchhaltung richtig führen können. Perfekt zugeschnitten auf die Bedürfnisse von KMU, Startups und Selbstständigen. Testen Sie bexio jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich!

Grundlagen der doppelten Buchhaltung: Eine Einführung

Die Grundlage der doppelten Buchhaltung ist die Bilanz. Essentieller Bestandteil der Bilanz sind die Bestandskonten, die sich in eine Aktivseite (Vermögenswerte) und eine Passivseite (Kapitalwerte) gliedern. Die Bilanz muss immer im Gleichgewicht sein, d. h. auf Aktivseite und Passivseite der Bilanz muss schlussendlich der gleiche Wert stehen.

Soll und Haben

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen Geld ausgeben oder Geld einnehmen, dann müssen diese Geschäftsvorfälle auf die für den jeweiligen Geschäftsvorfall vorgesehenen Bestandskonten auf der Aktiv- oder der Passivseite der Bilanz gebucht werden. Damit sich die Bilanz im Gleichgewicht findet, wird ein Geschäftsvorfall hierbei nicht nur auf ein Konto, sondern in gleicher Höhe auf zwei Konten gebucht: Einmal wird gebucht wofür das Geld verwendet wird und einmal woher das Geld kommt.

 

Soll und Haben

Übrigens: Die Soll-Seite befindet sich immer links und die Haben-Seite immer rechts im Konto. Das Haben-Konto wird auch als «Gegenkonto» bezeichnet.

Beispiele

Die doppelte Buchhaltung soll anhand folgender vereinfachter Beispiele näher erläutert werden:

Beispiel: Barausgaben für Büromaterial

Sie kaufen Büromaterial in Höhe von CHF 87.50. Sie bezahlen in Bar.

Folgende Konten werden verwendet:

  • Konto Kasse
  • Konto Büromaterial

In Ihrem Buchhaltungsprogramm buchen Sie also den Betrag CHF 87.50 und wählen das Konto Kasse im Haben (da es sich um eine Bartransaktion handelt und Sie Geld ausgegeben haben) und das Konto Büromaterial im Soll. Beide Konten befinden sich auf der Aktivseite der Bilanz.

Beispiel: Begleichung von Forderungen

Eine Rechnung (Forderung) in Höhe von CHF 150.00 wird von einem Kunden per Überweisung beglichen.

In Ihrem Buchhaltungsprogramm verbuchen Sie den Betrag CHF 150.00 indem Sie das Konto Bank im Soll wählen (da Sie Geld per Banküberweisung erhalten haben) und das Gegenkonto Forderungen im Haben (da Forderungen beglichen wurden). Beide Konten befinden sich auf der Aktivseite der Bilanz.

Doppelte Buchhaltung: Dank Software einfach und unkompliziert

Mit bexio erledigen Sie Ihre doppelte Buchhaltung mit wenigen Klicks online - egal, ob mit Mac, PC oder von Ihrem Tablet aus:

Buchhaltung automatisiert

bexio-Kunden erledigen Ihre Buchhaltung 39% schneller, denn viele Prozesse können mit bexio ganz einfach automatisiert werden - damit mehr Zeit bleibt für das, was zählt.

Integrierte Auftragsverwaltung

Mit bexio erstellen Sie Aufträge, Offerten und Rechnungen mit wenigen Klicks. Und da die Auftragsverwaltung in die Buchhaltung integriert ist, werden Ihre Rechnungen automatisch verbucht.

Einfach und intuitiv

Buchhaltung unkompliziert. Mit bexio erledigen KMU, Selbstständige und Startups ihre Buchhaltung einfach und intuitiv.

Online-Zugang für Ihren Treuhänder

Arbeiten Sie effizienter mit Ihrem Treuhänder zusammen und sparen Sie nicht nur Zeit, sondern auch Geld.

Testen Sie bexio 30 Tage kostenlos und unverbindlich

Einfach E-Mail-Adresse eingeben und sofort ausprobieren: