Rechnungsadresse: Definition, Pflichten, Beispiele

Multiple light beige envelopes neatly placed next to each other filling whole image

Eine vollständige Rechnung beinhaltet einige essentielle Angaben, wie beispielsweise den zu zahlenden Betrag, das Produkt oder die Dienstleistung, die erbracht wurde sowie die korrekte Rechnungsadresse. In diesem Beitrag gehen wir nun etwas genauer auf letzteres, die Rechnungsanschrift, ein.

Was ist eine Rechnungsadresse?

Die Rechnungsadresse ist die Adresse, an die die Rechnung versandt wird. Sie ist also die Adresse des Rechnungsempfängers. Sie besteht aus dem Namen (des Unternehmens oder der Person), der Strasse sowie der Postleitzahl samt Ort und, bei Rechnungen ins Ausland, dem Land. Die Rechnungsadresse ist eine der wichtigsten Angaben auf einer Rechnung.

Beispiele von Rechnungsadressen

Im Falle einer Rechnung an ein Unternehmen, besteht die Rechnungsadresse aus dem Unternehmensnamen und der Anschrift. Es kann zudem auch die Person oder Abteilung im Unternehmen aufgeführt werden, an die die Rechnung spezifisch ausgestellt wird. Eine Rechnung an eine Privatperson besteht aus dem Namen und der Anschrift.

Wir zeigen Ihnen anhand mehrerer Beispiele, wie eine Rechnungsanschrift aussehen kann:

Geschäftliche Rechnungsadresse

bexio AG
Z. Hd. Max Mustermann*
Alte Jonastrassee 24
8640 Rapperswil-Jona

*Wenn Sie den Namen der Person angeben, der Ihre Rechnung bezahlt, kann dies den Vorgang beschleunigen, wenn Sie die Rechnung per Post oder an eine generische E-Mail-Adresse senden. Dies ist aber nicht zwingend nötig.

Private Rechnungsadresse

Max Mustermann
St. Gallerstrasse 1
9000 St. Gallen

Rechnungsadresse im Ausland


Wenn Sie Rechnungen ins Ausland versenden möchten, müssen Sie das Land angeben, in dem der Rechnungsempfänger sitzt:

Muster AG
Musterstrasse 1
90000 Musterhausen
Deutschland

Warum ist eine korrekte Rechnungsadresse wichtig?

Nur eine korrekte Rechnung (dazu zählt auch die richtige Rechnungsanschrift) gilt als gesetzlich akzeptiert und bezahlbar. Wenn Sie eine Rechnung mit einer falschen Anschrift versenden, haben Sie zudem keinen Anspruch auf einen Vorsteuerabzug. Der Vorsteuerabzug gilt nur für Unternehmen. Bei Rechnungen von einer Privatperson an eine andere Privatperson ist dieser nicht relevant.

Wenn Sie eine Rechnung mit einer falschen Adresse versendet haben, kann dies eine Verzögerung der Zahlung zur Folge haben, da die Rechnung korrigiert werden muss. Haben Sie die Rechnung per Post verschickt, kann es es im schlimmsten Fall auch sein, dass der eigentliche Rechnungsempfänger die Rechnung aufgrund der falschen Angaben nie bekommen hat.

Mit dem Rechnungsprogramm von bexio müssen Sie die Rechnungsadresse je Kunde nur einmal hinterlegen. Sobald Sie eine Rechnung erstellen, kann die Rechnungsadresse dann mit nur einem Klick im richtigen Format in die Rechnung importiert werden.

Rechnungsadresse falsch – was tun?

Sie können und dürfen die Rechnungsadresse auch dann noch verändern, wenn Sie die Rechnung bereits versendet haben und diese noch nicht bezahlt wurde. Kontaktieren Sie den Kunden möglichst zeitnah, um ihn auf Ihren Fehler aufmerksam zu machen. Fehler passieren und Ihre Kunden werden das sicher verstehen.

Wurde eine Rechnung aber bezahlt, so darf sie im Nachgang nicht mehr verändert werden. In diesem Fall müssen Sie die Rechnung stornieren und dem Kunden eine neue Rechnung mit neuer Rechnungsnummer ausstellen.

Rechnungs- und Lieferadresse – was ist der Unterschied?

Die Rechnungsadresse zeigt die Person bzw. das Unternehmen, das die Leistung bezahlt. Die Lieferadresse hingegen ist die Anschrift der Person oder des Unternehmens, das die Leistung erhält. Rechnungs- und Lieferadresse können also gleich sein oder sich unterscheiden.

So einfach erstellen Sie eine Rechnung in bexio

  1. Vorlage einmalig anpassen: Mit wenigen einfachen Klicks passen Sie Ihre Rechnungsvorlage ganz nach Ihren Wünschen an: Ändern Sie Layout,Design und fügen Sie Ihr Logo sowie eigenes Briefpapier ein – für einen professionellen Auftritt.
  2. Rechnungsadresse einfügen: Nie wieder Adressdaten abtippen! Mit bexio hinterlegen Sie Kundendaten nur einmal im zentralen Adressbuch. Wenn Sie eine Rechnung erstellen, wählen Sie lediglich den Kunden und alle relevanten Daten werden automatisch in Ihre Rechnung importiert.
  3. Leistungen oder Produkte einfügen: Haben Sie Leistungen oder Produkte einmal im zentralen Produktkatalog hinterlegt, lassen sich diese ganz einfach per Mausklick in Ihre Rechnungen einfügen. Sogar erfasste Zeiten können Sie in Ihre Rechnungen importieren.
  4. Rechnung prüfen und versenden: Mit bexio vergessen Sie nie wieder wichtige Angaben, wie beispielsweise die Rechnungsnummer – denn diese wird einfach automatisch generiert. Versenden Sie Ihre Rechnung anschliessend ausgedruckt per Post oder als PDF per E-Mail – sogar ganz einfach von Ihrem bexio-Konto aus.

FAQ: Häufig gestellte Fragen zur Rechnungsadresse

Wo steht die Rechnungsadresse?

Die Rechnungsadresse befindet sich normalerweise gut sichtbar im Kopf der Rechnung. Sie sollte direkt unter oder oberhalb der Lieferadresse stehen. Wenn Sie ein Rechnungsprogramm wie bexio verwenden, werden Ihnen in der Regel geeignete Vorlage im richtigen Format zur Verfügung gestellt.

Wann unterscheiden sich Lieferadresse und Rechnungsadresse?

Lieferadresse und Rechnungsadresse müssen nicht immer gleich sein. Möchten Sie beispielsweise einem Kunden ein kleines Dankeschön in Form von Blumen zukommen lassen, geben Sie Ihre Rechnungsadresse und die Lieferadresse des Kunden an. Andernfalls erhält der beschenkte Kunde neben den Blumen auch noch die Rechnung.

Achten Sie auch darauf, wenn Sie eine Rechnung von der Schweiz ins Ausland senden, das Absender- und Empfängerland in der Adresse zu ergänzen, z.B.:

LIEFERADRESSE

Hans Schweizer
Schweizerstrasse 1
9000 St. Gallen
Schweiz

RECHNUNGSADRESSE

Marie Deutschmann
Deutschland Straße 1
10115 Berlin
Deutschland

Ist der Name des Empfängers eine Pflichtangabe auf der Rechnung?

In einer Rechnung, die an eine Privatperson versendet wird, muss der Name des Empfängers zwingend angegeben werden. Wird eine Rechnung an ein Unternehmen ausgestellt, so muss lediglich der Unternehmensnamen in der Rechnungsadresse angegeben werden. Weitere Angaben, wie die Abteilung oder der Name des Empfängers im Unternehmen sind optional und nicht verpflichtend.

Gelten die Regeln zwecks Rechnungsadresse auch für elektronische Rechnungen?

Alle Angaben, die auf einer herkömmlichen Papierrechnung Pflicht sind, müssen auch auf einer elektronischen Rechnung vorhanden sein: Dies gilt auch für die korrekte Rechnungsadresse.

Jetzt bexio 30 Tage kostenlos & unverbindlich testen

Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie alle Funktionen von bexio, der einfachen Business Software für Ihre KMU-Administration.

Noch Fragen? Rufen Sie uns an: +41 71 552 00 61
Schreiben Sie lieber? kunden@bexio.com

Blond woman bexio dashboard