Kasse
21. JULI 2020

Was kostet ein Kassensystem?

Sie führen oder eröffnen einen Laden, ein Restaurant oder einen Coiffeursalon? Dann brauchen Sie eine Kasse. Alles, was Sie über die Kosten von Kassensystemen wissen müssen, erfahren Sie hier.

Gastbeitrag von GRYPS – Offertenportal

Grundsätzlich setzen sich die Preise von Kassensystemen aus den Kosten für die Hardware, Software, Installation, Einrichtung und Wartung zusammen. Bevor Sie sich mit den Kosten beschäftigen, sollten Sie jedoch wissen, welche Kassensysteme auf dem Markt angeboten werden, damit Sie entscheiden können, was Sie benötigen. Dieses setzt sich aus der Kasse selber (Hardware), der Software und dem Zubehör wie z. B. Geldschublade oder Bondrucker zusammen.

Kassensysteme

  • Registrierkasse: Eignet sich für Kleinunternehmen mit begrenztem Budget, die nur wenige Artikel im Angebot führen und keine Anbindung an ein Warenwirtschaftssystem brauchen.
  • PC Kassensystem: Die PC-Kasse, (POS-System) gibt es mit oder ohne Touchmonitor oder Lagerbewirtschaftung. Zudem gibt es viele Zusatzfunktionen wie Schnittstellen zur Buchhaltungssoftware, branchenspezifische Lösungen, vielfältige Auswertungen, etc.
  • Tablet Kasse oder iPad Kasse: ideal für kleine Geschäfte und nicht für Geschäfte mit viel Betrieb. Sie kann auch gut mobil eingesetzt werden.

Kleine oder neu eröffnete Geschäfte mit geringem Budget starten oft mit einer Tabletkasse oder einer elektronischen Registrierkasse, da die Investitionskosten sehr tief sind. Die teureren PC-basierten Kassensysteme eignen sich für komplexere Aufgaben und bieten wesentlich mehr Vorteile bezüglich Funktionalität und Auswertemöglichkeiten. Für die Wahl der passenden Lösung ist neben der Funktionalität auch wichtig, wie viele Mitarbeiter das Kassensystem nutzen.

Kassensoftware Branchenlösungen

Die Anforderungen an eine Kassensoftware unterscheiden sich zwischen den Branchen sehr stark. Deshalb werden sehr viele unterschiedliche Branchen-Kassensoftwares angeboten. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie eine Kassenlösung besorgen, die auf Ihre Branche abgestimmt ist. So erhalten Sie auch die für Sie wichtigen Funktionen.

Üblich sind Branchenlösungen für:

  • Detailhandel: POS (Point of Sale)-Kassensysteme oder Tabletkassen mit Schnittstellen wie z.B. zu Warenwirtschaftssystemen, ERP, verschiedene Zahlungsmöglichkeiten etc.
  • Gastronomie: PC-basierte Kasse. Mit Tischverwaltung und speziell für die Gastronomie entwickelter Kassensoftware.
  • Coiffeur/Kosmetik: Kassensysteme mit Funktionen wie Kundenkartei, Terminkalender, Gutscheindruck, Verkaufsstatistik, Lagerverwaltung etc.

Kassensoftware wird entweder als Einzellizenz gekauft (einmalige Kosten ab ca. 800 CHF) oder mit monatlichen Mietgebühren ab ca. 50 CHF/Monat) für die Nutzung gemietet. Die Preise berechnen sich aufgrund der Komplexität der Software (Anzahl Funktionen und Schnittstellen). Da die Preismodelle der verschiedenen Anbieter unterschiedlich aufgebaut sind, lohnt es sich, Offerten verschiedener Anbieter genau zu prüfen. Bei den POS-Kassensystemen haben die Anbieter neben ganzen Systemen mittlerweile auch modulare Angebote im Sortiment. Deshalb sollten Sie genau prüfen, was Sie wirklich brauchen.

Cloud Lösungen für Kassensysteme

Ein Cloudangebot bedeutet, dass Sie die Software nicht kaufen müssen. Sie bezahlen pro Monat eine Mietgebühr. Dies hat den Vorteil, dass Sie keine hohen Investitionskosten haben und die Wartung, Backup und Updates der Software automatisch gemacht werden.Je länger je mehr bevorzugen KMU die Cloud Varianten.

Kassen-Zubehör

Das Kassensystem wird mit dem Zubehör, das Sie benötigen, komplettiert. Lassen Sie sich von den Anbietern entsprechend die Kosten offerieren.

Kostenüberblick Kassensysteme

Kassensystem Modell

Beschreibung

Preise für den Kauf

einfache Registrierkasse

Programmierung, Wartung, Belegausdruck und Geldschublade

ab ca. 1’500 CHF

POS-Kassensystem (Einzelhandel)

Touchscreen, Reports, Schnittstellen zu Warenwirtschaft

ab ca. 6’000 CHF

Gastrokasse

Touchscreen, im Verbund einsetzbar, Reports

ab ca. 4’000 CHF

iPad-Kasse, Tablet-Kassensystem

Tablet, Geldschublade, Bondrucker

ab ca. 3’000 CHF

Software

Tablet/iPad-Kasse, Miete

ab ca. 80 CHF/Monat

Zum Leistungsumfang einer kompletten Einrichtung gehören:

  • Programmierung der Warengruppen, Artikel und Direktfunktionen
  • Installation und Vernetzung vor Ort
  • Ausbildung der Benutzer

In der Regel sind diese Kosten eingeschlossen. Allerdings kann es auch sein, dass bei manchen Anbietern die Programmierung einer bestimmten Anzahl von Artikeln und Warengruppen im Grundpreis nicht enthalten ist oder nur bis zu einer bestimmten Anzahl . Damit es später zu keiner Überraschung kommt, lassen Sie sich am besten alle nicht eingeschlossene Dienstleistungen vorab offerieren. Fragen Sie zudem nach den Stunden- und Spesensätzen für zusätzliche Leistungen.

Kostenbeispiele

Mit den verschiedenen Kassensystemen, die es auf dem Markt gibt, ist es gar nicht so einfach, herauszufinden, welche Kosten auf den Käufer zukommen. Deshalb hat der Offertenservice GRYPS anhand konkreter Beispiele eine Kostenumfrage bei Kassensystem-Anbietern durchgeführt. Damit erhalten Kaufinteressenten eine Vorstellung von den zu erwartenden Kosten. Fazit: Das Sparpotenzial ist gross.

Kosten Tabletkasse für kleine Boutiquen

Kostenbsp1 hd

Die Preise für eine Tabletkasse belaufen sich im Schnitt auf 684 Franken pro Jahr. Bei über 60 Prozent der Anbieter ist eine Warenwirtschaftslösung im Preis nicht enthalten. Hingegen kommen die Kosten für das Tablet (Hardwarekosten) bei über 80 Prozent der Anbieter hinzu.

Kosten POS-Kassenlösung für kleine Ladenketten

Kostenbsp2 hd

Bei den tiefpreisigen Anbietern sind die Kosten für die POS-Kassen (Hardwarekosten) nicht enthalten. Die einmaligen Kosten für Installation und Set-up belaufen sich im Schnitt auf 914 Franken. Eine Schnittstelle für z. B. Abacus kostet im Schnitt zwischen 400 - 500 Franken.

Kosten Gastrokassen mit mobilen Bestellterminals

Kassensystem preise schweiz

Bei den tiefpreisigen Anbietern sind die Hardwarekosten nicht enthalten. Die Preise der zwei mobilen Bestellterminals liegen im Schnitt bei 827 Franken pro Jahr. Die einmaligen Kosten für Installation und Set-up belaufen sich im Schnitt auf 813 Franken.

Wartungskosten nicht vergessen

Bei einem Kassensystem ist ein Wartungsvertrag für Problem- und Störfälle von Vorteil. Wichtig ist, dass Sie sich beim Anbieter erkundigen, welche Leistungen und Reaktionszeiten im Störfall abgedeckt werden. Es gibt auch Kassensysteme, bei denen eine Fernwartung möglich ist. Damit sparen Sie sich auch Zeit und Kosten.

Holen Sie aufgrund Ihrer genau definierten Bedürfnisse verschiedene Offerten ein. Wie unsere Kostenbeispiele zeigen, lohnt sich ein Vergleich von Offerten für Kassensysteme unbedingt.

Gryps_logo_web

GRYPS - das Offertenportal

Als unabhängige Beschaffungsplattform vereinfacht und beschleunigt GRYPS den Einkauf für KMU in der Schweiz. Kaufinteressenten kommen durch den Service von Gryps einfach und kostenlos zu Produkt- und Dienstleistungsofferten. Aufgrund der online eingegebenen Anforderungen finden die Einkaufsexperten von Gryps innerhalb von 48 Stunden drei passende Anbieter für das Gesuchte. Aktuell sind 3’600 Schweizer Anbieter mit 120 B2B-Produkten und- Dienstleistungen registriert.