Ein Blick hinter die Kulissen von bexio

Erhalten Sie mit den Product News von unserem CPO einen exklusiven Blick hinter die Kulissen von bexio.

Sie wollten schon immer hinter die Kulissen der Produktentwicklung schauen? Unser CPO Matthias Zürrer gibt Ihnen interessante Einblicke: Woran wurde in den letzten Monaten gearbeitet, um die bexio Software für unsere Kunden noch besser zu machen? Was passen wir an, um unseren Kunden vereinfachte Abläufen und verbesserte Funktionen bieten zu können? Informieren Sie sich und legen Sie los mit dem zweiten Teil unserer Update-Serie. Unser Tipp: Den ersten Teil finden Sie hier.

Teil 2: bexio Modernisierung: Banking und Banken

Januar 2022
Von Matthias Zürrer, CPO bexio

Im Bereich “Banking” bindet bexio bereits jetzt 10 grosse und kleinere Schweizer Banken an. Ausgehende Zahlungen für Ihre Lieferantenrechnungen können Sie direkt aus bexio an ihr E-Banking übermitteln. Die Zahlungsinformationen müssen dabei nur einmal erfasst werden. Transaktionen auf Ihr Konto werden automatisch mit bexio synchronisiert, um danach Ihre Rechnungen oder Lieferantenrechnungen abzugleichen. Sie müssen nicht selbst überwachen, welche Rechnung bereits bezahlt worden ist – bexio hat nach dem Abgleich den Status der Dokumente bereits gesetzt.

Wenn Sie verschiedene Bankkonten haben, können Sie diese in bexio alle am selben Ort verwalten, auch wenn die Konten nicht bei derselben Bank sind. Für die meisten der direkt angebundenen Banken unterstützen wir bereits jetzt auch das Versenden von Rechnungen mit QR-Zahlteil.

Alle Bankenanbindungen auf einen Blick »

Kein Banksystem ist wie das andere. Viele sind über Jahre organisch gewachsen, haben unterschiedliche Ausgabeformate, erwarten unterschiedliche Eingaben und haben unterschiedliche Authentifizierungsmethoden, die den Zugriff auf die Kontoinformationen regeln.

Wir arbeiten eng mit allen angebundenen Banken zusammen, testen und koordinieren das Ausrollen neuer Versionen der Schnittstellen.

Jede Schnittstelle besteht aus einem «Konnektor» der bexio an das E-Banking System anbindet und einem «Parser», der die Transaktionsdaten einheitlich formatiert.

Im Verlauf von 2021 haben wir die Anbindungen für die meisten Banken modernisiert. Das heisst, wir haben sowohl die Verbindungen, die die Transaktion bei der Bank abholen (den «Konnektor») als auch den Teil, der die Transaktion so interpretiert, dass bexio ihn auch versteht (den «Parser») neu gebaut.

Für Sie bedeutet das, dass die Verbindung zu den Banken stabiler werden. Die höhere Qualität der Transaktionen erlaubt uns ausserdem, Duplikate in Zukunft auszuschliessen.

Der automatische Abgleich wird besser

Die neuen Schnittstellen empfangen Dateien in einem nach ISO 20022 standardisierten Format (camt), das mehr Transaktionsdetails enthält. Ausserdem erhalten wir nun so von allen unseren Partnerbanken den exakt gleichen Datenstamm. Dies bedeutet unter anderem eine bessere Qualität beim automatischen Abgleich. Oder anders gesagt: Mehr Rechnungen und Lieferantenrechnungen werden künftig automatisch abgeglichen.

QR-Rechnung

Die neuen Schnittstellen waren ausserdem auch nötig, um für alle angebunden Banken sicherstellen zu können, dass sie sowohl QR-Rechnungen verschicken als auch empfangen können. Die QR-Rechnung wird Ende September 2022 den herkömmlichen Einzahlungsschein komplett ablösen. Mit bexio sind Sie bereit für einen reibungslosen Übergang.

Mehr Informationen zur QR-Rechnung bei bexio »

Weitere Informationen direkt von SIX »

Mehr Banking

Um Ihnen auch in Zukunft weitere Bankanbindung anbieten zu können (Stichwort: Kantonalbanken) sind wir mit SIX eine Kooperation eingegangen, um bexio an die bLink Schnittstelle anzubinden. So können wir ihnen Verbindungen zu teilnehmenden Bankinstituten in Zukunft schnell, unkompliziert und stabil anbieten.

Nicht vergessen: Alle Neuigkeiten zur bexio-Modernisierung finden Sie wie gewohnt in unseren Update-News.

Der nächste Bericht aus der Produktentwicklung wird sich um das Thema «Infrastruktur» drehen. Bleiben Sie dran!