14. Dezember 2017 |

Instagram für Kleinunternehmen: 5 Praxistipps für mehr Erfolg

Gastbeitrag von Silvan Widmer *

Instagram ist ein kostenloser Online-Dienst zum Teilen von Fotos und Videos der zur Facebook Inc. gehört. Nutzer können ihre Fotos und Videos mit Filtern versehen und teilen. Instagram ist eine Mischung aus Microblog und audiovisueller Plattform und ermöglicht es, Fotos auch in anderen sozialen Netzwerken zu verbreiten. Speziell an Instagram sind die Hashtags, die zur Kategorisierung eines Medieninhalts verwendet werden.

Zuerst Chancen und Risiken abwägen

Mit Instagram können Botschaften visuell und kostengünstig der Zielgruppe vermittelt werden. Noch besser dabei ist, dass die Zielgruppe per Targeting anhand Hashtags selektiert werden kann. Eine der bestimmt wichtigsten Chancen ist der Aufbau und die Pflege der eigenen Community. Mit packenden Stories und regelmässigen Posts lassen sich die Konsumenten an die Marke binden und es erfolgt eine niederschwellige Interaktion. Die durchschnittliche Interaktionsrate beträgt 4.8%, wobei bei Facebook dieser Wert gerade einmal 0.72% beziffert.

Wichtig ist zu beachten, dass Instagram ein weiteres soziales Netzwerk unter vielen ist. Hier gilt die Devise im gesamten Mix nur so viele Profile zu bedienen wie auch Ressourcen zur Bewirtschaftung vorhanden sind. Ein nicht bewirtschaftetes Profil ist ein schlechtes Profil und sorgt für wenig Interaktion. Direktnachrichten sollten stets beantwortet werden, da sie potentielle Aufträge enthalten. Dieses Risiko von «verloren gegangenen Nachrichten» gilt es unbedingt zu vermeiden.

Wie sorgen Sie für einen erfolgreichen Instagram-Auftritt? Beachten Sie diese fünf wichtigen Praxistipps.

1. Storytelling is King

Instagram ist ein Medium für Storytelling ohne lasche Produktwerbung. Halten Sie sich vor Augen, dass die Konsumenten keinen Produktkatalog anschauen wollen. Sie suchen nach Erlebnissen, Emotionen und Geschichten. Sie wollen inspiriert werden. Überlegen Sie sich, welche Bereiche aus Ihrem Unternehmen dazu interessant wären und erstellen Sie einen Themenkatalog. Wenn Sie ein Hersteller für Trailrunning-Schuhe sind, wie wäre es mit Bildern, welche den Schuh draussen in den Bergen in Bewegung zeigen? Oder einem Trail über dem Nebelmeer mit atemberaubender Sicht? Sie kommunizieren Routen und inspirieren die Community? Oder Sie verfassen regelmässig Geschichten über die unterschiedlichsten Personen, die den Schuh tragen? Seien Sie kreativ, schaffen Sie Erlebnisse und verblüffen Sie mit «behind the scenes»-Eindrücken.

2. Authentische und professionelle Bilder

Achten Sie darauf, dass Sie hochwertige und professionelle Bilder liefern. Das heisst nicht, dass Sie unbedingt einen Fotografen engagieren müssen, auch kreative Smartphone-Fotos können spannend sein. Schaffen Sie eine Linie in Ihrem Instagram-Feed und achten Sie auf eine einheitliche Bildsprache. Eine Wiedererkennung muss gegeben sein.

3. Bewirtschaften Sie das Profil aktiv

Aktivität ist enorm wichtig und die Basis für Interaktionen und ein erfolgreiches Wachstum. Reservieren Sie sich Zeit, um Ihren Account zu betreuen und posten Sie regelmässig Bilder. Grundsätzlich ist es gut, so viele Bilder wie möglich zu veröffentlichen; aber nicht mehr als zwei Stück pro Tag. Wenn die Ressourcen oder das Bildmaterial nicht ausreichen, beschränken Sie sich lieber auf weniger.

«Ein nicht bewirtschaftetes Profil ist ein schlechtes Profil und sorgt für wenig Interaktion.»

Kommentieren Sie Fotos von anderen Profilen aus der gleichen Kategorie, antworten Sie auf Kommentare und Direktnachrichten. Sehen Sie Instagram nicht nur als Simplex-Kanal, sondern als wertvollen Service-Kanal, über den Ihre Kunden Sie kontaktieren können.

4. Treten Sie mit der Community in Interaktion

Eine Community fühlt sich wertgeschätzt, wenn Sie mit ihr in Interaktion treten. Bildunterschriften eignen sich sehr gut um Fragen zu stellen, wie beispielsweise: «Welches sind deine Lieblings-Routen?». Und auch hier gilt: Beantworten Sie Kommentare unbedingt. Auch Gewinnspiele sorgen für gute Stimmung. Suchen Sie sich ein Thema aus, zu welchem die Community Bilder hochladen und Ihr Profil verlinken soll. Das Gewinnerbild können Sie auf Ihrem Kanal posten und attraktive Preise verlosen.

5. Ausprobieren als wichtiger Erfolgsfaktor

Auch wenn das Internet mit guten Theorien und Praxis-Tipps überhäuft ist: Probieren Sie aus. Das ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren. Obwohl die Konsumenten zunächst homogen erscheinen, hat jedes Unternehmen unterschiedlichste Nachfrager, die sich vor allem im Detail unterscheiden. Deshalb meine Tipps:

  • Schauen Sie, welche Hashtags funktionieren
  • Überprüfen Sie, um welche Uhrzeit Sie am meisten Interaktionen erreichen
  • Testen Sie, welche Bilder für die gewünschten Likes sorgen

Diese Punkte sollten in der Bewirtschaftung Ihres Profils einen stetigen Prozess darstellen. Sie werden sehen: Mit jedem Post, den Sie absetzen, wird Ihre Community grösser und die Betreuung des Accounts immer spannender. Und nicht zuletzt: Sie haben mehr Erfolg.

*Silvan Widmer ist Inhaber und Geschäftsführer der Kommunikationsagentur Nordwand AG. Von der sauber geplanten Markenstrategie über ein ausdrucksstarkes Corporate Design und innovativem Webdesign bis hin zur klassischen, Zielgruppen abgestimmten Werbung und zum imageprägenden Magazin – aus Unternehmen schafft Nordwand starke Marken. Analog, digital, leidenschaftlich, konsequent und mit grossem Enthusiasmus.

comments powered by Disqus

Testen Sie bexio 30 Tage kostenlos und unverbindlich

Noch Fragen? Rufen Sie uns an: +41 71 552 00 61
Schreiben Sie lieber? kunden@bexio.com