Der Jahresabschluss und was Sie dazu wissen müssen

Möchten Sie Ihren Jahresabschluss unkompliziert erledigen?
Einfach E-Mailadresse eingeben und loslegen.

Einmal im Jahr ist er Pflicht. Da kommt kein Unternehmen drum herum. In etwa so beliebt wie die Steuererklärung, muss er dennoch jährlich gemacht werden. Es geht um den Jahresabschluss eines Unternehmens. Doch was ist ein Jahresabschluss und was muss ein Unternehmer bei seiner Buchhaltung beachten? bexio gibt Auskunft.

Was ist ein Jahresabschluss?

Ein Jahresabschluss ist, wie der Name schon sagt, der Abschluss eines Jahres. Und zwar des Geschäftsjahres eines Unternehmens. Dieses dauert in der Schweiz üblicherweise vom 01.01 - 31.12. oder 01.07. - 30.06. Auf jeden Fall muss der Abschluss innerhalb von sechs Monaten nach Ende des Geschäftsjahres erstellt sein. Sinn und Zweck eines Geschäftsabschlusses ist es, die wirtschaftliche Lage und den Erfolg einer Firma wahrheitsgetreu so darzustellen, dass sich Dritte ein korrektes und zuverlässiges Bild über die Situation machen können. Damit sind vor allem Geldgeber (Investoren, Aktionäre, Banken), Behörden und die Öffentlichkeit gemeint.

«Ein korrekter Geschäftssabschluss besteht mindestens aus einer Bilanz, Jahresrechnung und dem Anhang»

Bestandteile eines Geschäftsabschlusses

Ein korrekter Geschäftsabschluss besteht mindestens aus einer Bilanz, Erfolgsrechnung (Abschluss der Buchhaltung) und dem Anhang. Je nach Rechtsform des Unternehmens kann von Gesetzes wegen ein Revisionsbericht einer unabhängigen Revisionsstelle verlangt werden (OR Art. 728). Neben den Bestandteilen des Abschlusses sind auch einige Angaben im Anhang Pflicht. Siehe dazu Art. 961a OR und Art. 961d Abs. 1 OR.

Die Darstellung von Währungen erfolgt in der Regel in der Referenzwährung des Unternehmens. Das heisst in der Währung, die für die Geschäftstätigkeit wesentlich ist. Ist dies nicht die Landeswährung der Schweiz, so müssen die Angaben zusätzlich noch in Schweizer Franken gemacht werden. Die angewandten Währungskurse sind dann im Anhang offenzulegen und gegebenenfalls zu erklären.

Jahresabschluss mit der richtigen Buchhaltungssoftware

Jahresabschluss (fast) automatisch erledigen

Eine grosse Erleichterung bei den Jahresendarbeiten ist eine geeignete Buchhaltungssoftware: Damit Sie Ihre Geschäftsjahre beispielsweise nicht manuell abschliessen müssen, hilft Ihnen Software wie bexio. Anhand einer Checkliste wird automatisch geprüft, ob die Voraussetzungen für den Geschäftsjahresabschluss erfüllt sind. So unterstütz Sie bexio bei der ordnungsgemässen Buchführung, bietet Ihrer Buchhaltung mehr Sicherheit und eine geringere Fehleranfälligkeit.

Mit bexio erledigen Sie Ihren Jahresabschluss auch ohne grosse Vorkenntnisse einfach selber. 

Wo bekomme ich Unterstützung?

Die Erstellung eines Jahresabschlusses kann bei einem Unternehmer schnell Unsicherheiten und Ängste hervorrufen. Wer sich nicht in der Lage fühlt den Geschäftsabschluss seiner Firma selber zu erledigen, sei es aus mangelnder Zeit, mangelndem Interesse oder schlichtweg mangelndem Know-How, der kann auf die Hilfe von Treuhänder zurückgreifen. Diese sind Spezialisten auf dem Gebiet der Buchführung und Jahresabschlüsse gehören zum täglich Brot. Worauf Sie bei der Wahl eines geeigneten Treuhänders achten müssen, erfahren Sie hier.

Eine grosse Erleichterung bei den Jahresabschlussarbeiten kann auch schon eine geeignete Buchhaltungssoftware sein. Zum Beispiel mit der intuitiven, umfassenden und ortsunabhängigen Software bexio erledigen Sie Ihren Jahresabschluss auch ohne grosse Vorkenntnisse einfach selber. Arbeiten Sie mit einem Treuhänder zusammen, können Sie ihm direkt Zugriff auf Ihre Buchhaltungsdaten in bexio geben. So vereinfachen Sie die Zusammenarbeit und sparen Nerven, Zeit und Geld. Am besten einfach ausprobieren!

Testen Sie bexio 30 Tage kostenlos und unverbindlich