21.12.2015 | 0 Kommentare

Was passiert, wenn KMU ihre Rechnungen zu spät zahlen?

In einer Studie analysiert die Wirtschaftsauskunftei CRIF das Zahlungsverhalten Schweizer Firmen. Die Resultate decken ein hohes Mass an Unpünktlichkeit auf: Im Schnitt begleichen nur 53% der Unternehmen ihre Rechnungen pünktlich. Es gibt aber unterschiedliche Zahlungsmoralen in Abhängigkeit der Firmengrössen. Kleinst- und Kleinunternehmen halten sich eher an die Fristen als mittlere und grosse Unternehmen.

Mehr Arbeitsplätze durch bessere Zahlungsmoral

Im European Payment Report (EPR) zeichnet sich ein ähnliches Bild ab: Rund die Hälfte der Schweizer Unternehmen leidet unter der schlechten Zahlungsmoral. Dies hat gemäss dem EPR negative Auswirkungen auf die gesamte Wirtschaft. 10% der Schweizer Firmen würden mehr Personal einstellen, wenn Kunden ihre Rechnungen fristgerecht bezahlten. «Bessere Zahlungsmoral gleich mehr Arbeitskraft in Schweizer Unternehmen», verdeutlicht Thomas Hutter, Managing Director der Intrum Justitia Schweiz AG. Das wären mehr Arbeitsplätze bei über 12’000 Unternehmen.

47% der Schweizer Firmen zahlen ihre Rechnungen zu spät. Dies geht aus einer Studie die Wirtschaftsauskunftei CRIF hervor, die das Zahlungsverhalten Schweizer Firmen analysierte.

Ein Blick in die Zahlen der CRIF-Studie zeigt weiter, dass unpünktliche Rechnungen mit einem durchschnittlichen Zahlungsverzug von 18.1 Tagen beglichen werden.

Verspätete Rechnungen führen zu Liquidationsengpässen und im schlimmsten Fall gar zum Konkurs des Gläubigers. Gerade Kleinunternehmen haben gegenüber grossen Firmen wenig Spielräume, um verlängerte Zahlungsfristen zu überbrücken. Deshalb ist es für KMU wichtig, pünktlich bezahlt zu werden.

Tipps, damit Sie pünktlich Ihr Geld erhalten

Um zu späte Zahlungen zu vermindern und damit Liquiditätsprobleme zu vermeiden gibt die Konsumentenzeitschrift «Beobachter» folgende Tipps:

  • Rechnen Sie schnell ab und halten Sie nach dem Ausstellen der Rechnung Kontakt mit dem Kunden.
  • Veranlassen Sie Kunden mit Hilfe von Skonto zu einer frühzeitigen Zahlung.
  • Bieten Sie Ihren Kunden die Möglichkeit zur Zahlung in Raten an.

Im Fall von zu spät beglichenen Rechnungen finden Sie im Blogbeitrag zu Zahlungserinnerungen, Mahnungen und Betreibungen weitere Informationen.

Mit bexio erstellen Sie Rechnungen mit einem Klick. Zahlungsfristen und weitere Konditionen können Sie individuell definieren und Rechnungen danach per E-Mail oder per Post versenden. Zudem entscheiden Sie selbst, ob eine Mahnung manuell oder automatisch ausgelöst werden soll. So haben Sie Ihre Finanzen jederzeit unter Kontrolle. Testen Sie bexio jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Testen Sie bexio 30 Tage kostenlos und unverbindlich