23.11.2016 | 0 Kommentare

Neu: Schnittstelle zwischen Raiffeisen und bexio

Nach UBS, Postfinance und Zürcher Kantonalbank jetzt auch Raiffeisen: Die Anbindung zum E-Banking von Raiffeisen, der Bank mit dem dichtesten Bankstellennetz der Schweiz, ist da. bexio vereinfacht so die Buchhaltung für Kleinunternehmer und macht das mühsame und zeitintensive Abgleichen von Debitoren und Kreditoren mit Gutschriften und Belastungen auf dem Bankkonto überflüssig.

Zudem können Zahlungsaufträge direkt aus der Buchhaltungssoftware ans E-Banking übermittelt werden. Die doppelte Erfassung fällt weg.

In 2 Minuten erklärt: So funktioniert das Banking

Banking-Video ansehen

Auf UBS, Postfinance, Raiffeisen und ZKB folgen weitere

bexio wird das E-Banking laufend für weitere Banken ermöglichen. Mehr dazu verraten wir jeweils auf www.bexio.com/banking.
Die Anleitung zur Verbindung (Betaversion) finden Sie in unserem Support-Beitrag.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Testen Sie bexio 30 Tage kostenlos und unverbindlich