02.05.2016 | 3 Kommentare

Postfinance jetzt bei bexio

Der manuelle Abgleich von Eingängen auf dem Bankkonto mit offenen Kundenrechnungen ist ein Ärgernis. Deshalb hat bexio Ende 2015 die Buchhaltung für Kleinunternehmer revolutioniert: Das mühsame und zeitintensive Abgleichen von Debitoren und Kreditoren mit Gutschriften und Belastungen auf dem Bankkonto bleibt erspart. Zudem können Zahlungsaufträge direkt aus der Buchhaltungssoftware ans E-Banking übermittelt werden. Die doppelte Erfassung fällt weg.

«Wir werden die Buchhaltung für Kleinunternehmer immer weiter automatisieren und so vereinfachen.»

Jeremias Meier, Mitgründer und Geschäftsführer von bexio

Nach UBS nun Postfinance

bexio lancierte Ende 2015 in Zusammenarbeit mit UBS die schweizweit erste voll automatische Verbindung von Buchhaltungssoftware und E-Banking. Die Schnittstelle wird rege genutzt: In den ersten drei Monaten haben sich bereits rund 1000 Nutzer registriert.

Nun folgt mit der Anbindung an Postfinance bereits das zweite Finanzinstitut. Postfinance ist mit einem Marktanteil von rund 60 Prozent Marktführerin im schweizerischen Zahlungsverkehr und mit dem Online-Portal E-Finance führend im Electronic Banking.

Die Schnittstelle zwischen bexio und Postfinance steht ab Mai 2016 als Betaversion zur Verfügung. Mehr über die Synchronisation des Zahlungsverkehrs zwischen bexio und dem E-Finance von Postfinance.

In 2 Minuten erklärt: So funktioniert das Banking

Banking-Video ansehen

Weitere Banken folgen

Neben Postfinance und UBS wird bexio das E-Banking laufend für weitere Finanzinstitute ermöglichen – unter anderem für Credit Suisse, Raiffeisen und Zürcher Kantonalbank.

So können Kleinunternehmen und Selbstständige ihre Administration vereinfachen und haben dank der Schnittstelle zu ihrer Hausbank jederzeit den Überblick über ihre Buchhaltungs- und Finanzdaten. «Wir werden die Buchhaltung für Kleinunternehmer immer weiter automatisieren und dadurch vereinfachen», verspricht Jeremias Meier, Mitgründer und Geschäftsführer von bexio.

UBS als bevorzugter Partner

UBS als bevorzugter Partner

Dank der engen Zusammenarbeit mit UBS bei der Erarbeitung der Schnittstelle ist die Verbindung mit dem UBS e-banking dank der automatischen Anbindung komfortabler als für andere Finanzinstitute. Mehr über die Verbindung zwischen dem UBS e-banking und bexio.

Kommentare

Ueli Schneider

Hallo
Gibt es diesen Service auch bald mit Raiffeisen?

Viele Grüsse
Ueli Schneider

bexio

Guten Tag Herr Schneider

Nebst der UBS und der Postfinance werden wir das Banking laufend auch für weitere Finanzinstitute ermöglichen; weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Banking-Seite.

Wir halten Sie über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden.

Beste Grüsse

Ihr bexio-Team

Jerome Kolly

Die Automatische Anbindung mit UBS ist sehr intéressant. ist es und wird eine weiterhin eine exklusivitat sein oder sind werden weitere Banken eine solche Anbindung vorschlagen?
Wenn Ja, welche? Und wann ungefähr?

bexio

Guten Tag

Aufgrund der engen Zusammenarbeit bei der Erarbeitung der Schnittstelle bietet die Anbindung an das UBS e-banking Ihnen den meisten Komfort. Dank den Schnittstellen zum E-Banking der Postfinance und Zürcher Kantonalbank können aber auch deren Kunden ihren Zahlungsverkehr synchronisieren. UBS wird aber der bevorzugte Bankpartner mit einer automatischen Anbindung bleiben. Weitere Informationen

Ihr bexio-Team

Fardel Sébastien

Hello,
Any plan to approach other cantonal bank like the BCV ?

bexio

Hello Mr. Fardel,

Thank you for your message. We are going to provide the banking function for more banks continously. However, at this moment we can not state any specific information on which interface will be next or when it will be activated. For further information, please check our banking page.

We will keep you posted.

Best regards,
your bexio-team

Schreiben Sie einen Kommentar

Testen Sie bexio 30 Tage kostenlos und unverbindlich