16.10.2015 | 0 Kommentare

Ein Blick auf Gutschriften und Rabatte

In der Auftragsverwaltung arbeiten Unternehmer und Unternehmerinnen mit verschiedenen Instrumenten der Verkaufs- und Preispolitik, wobei häufig Rabatte und Gutschriften eingesetzt werden. Grundsätzlich handelt es sich dabei um eine Senkung des Verkaufspreises, die zwischen dem Leistungserbringer (sprich Lieferant) und dem Leistungsempfänger (also dem Kunden) vereinbart wird. Doch was heisst das?

Was sind Gutschriften?

In der Buchhaltung entspricht die Gutschrift der Buchung einer Leistung zugunsten einer Person oder eines Unternehmens auf der Habenseite des betreffenden Kontos; also die Anpassung einer Rechnung zugunsten des Leistungsempfängers. Dank der Gutschrift profitiert Ihr Kunde von einem Rabatt bei einem zukünftigen Kauf. So können Sie beim Kunden einen positiven Eindruck hinterlassen und ihn zu einer bestimmten Aktion bewegen.

Mit der Software von bexio können Sie einfach Gutschriften erstellen und direkt mit offenen Rechnungen verbuchen. Alternativ können Sie auch eine Gutschrift automatisiert aus einer vorhandenen Rechnung erstellen. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie auch in unserem Support-Beitrag.

Ausgewählte Rabatte in der Praxis

Wie bereits eingangs erwähnt, sind Rabatte Preisreduktionen, die meistens als Prozente ausgehend vom Listenpreis, gewährt werden. Die Reduktion in Prozent wird deshalb auch als Rabattsatz bezeichnet. Da hinter Rabatten die Idee steckt, Kunden zum Kauf zu motivieren, werden sie gerne als Marketing-Instrumente genutzt und mit verschiedenen Marketing-Aktionen kombiniert, da sie eine hohe Anziehungskraft ausüben. In der Praxis gibt es unzählige Rabatte, wobei an dieser Stelle auf zwei häufig verwendete Arten eingegangen werden soll: Skonto und Mengen- bzw. Staffelrabatt.

Skonto

Skonto

Beim Skonto wird ein Rabatt für vorzeitige Bezahlung gewährt: Dem Käufer wird ein Preisnachlass aufgrund sofortiger Zahlung oder Einhaltung kurzer Zahlungsfristen gewährt, wobei dieser Rabatt meist einem fixen Prozentsatz des Kaufpreises entspricht. So können Sie Ihre Kunden zu einer frühzeitigen Zahlung veranlassen und erleichtern sich das Mahnwesen. Als Käufer ist zu beachten, dass ein Skontoabzug nicht generell zulässig ist, sondern explizit zwischen den Parteien vereinbart (und dementsprechend im Angebot bzw. der Offerte vermerkt) werden muss.

Wenn Sie bexio-Nutzer sind, können Sie Ihre Zahlungsvorlagen für Rechnungen einfach bearbeiten und individuelle Zahlungskonditionen einbauen. Dabei können Sie Zahlungsfristen und allfällige Skonti in Prozent einfach festlegen.

Mengen- oder Staffelrabatt

Mengen- oder Staffelrabatt

Mit Hilfe eines Mengenrabatts mit Staffelpreisen fördern Sie als Unternehmer den Kauf von großen Mengen in einer einzigen Warensendung. Das Prinzip dahinter ist einfach: Je größer die abgenommene Stückzahl ist, umso mehr verringert sich der Preis. Dabei ist zu beachten, dass Sie durch die Massnahme Ihren Umsatz so steigern können, dass im Nachhinein auch mehr Gewinn in Ihrer Kasse bleibt.

In bexio haben Sie die Möglichkeit, bei Produktpreisen mengenbezogene Staffelpreise einzurichten. Dabei können Sie Start- und Endmengen einer Staffelung und die damit verbundenen Preisreduktionen definieren.

Wenn Sie noch nicht mit bexio arbeiten, aber in Zukunft einfacher Rechnungen oder Gutschriften erstellen und Rabatte gewähren wollen, dann testen Sie die Business Software 30 Tage kostenlos und unverbindlich.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Testen Sie bexio 30 Tage kostenlos und unverbindlich